Ein fähigkeitsbasiertes Curriculum

Das Training wurde so strukturiert,
dass
alle im Curriculum beschriebenen Fähigkeiten
in realen Situationen
verankert und geschult werden.
Fähigkeiten wurden schrittweise erworben
und
in jedem Themenbreich verstärkt,
wie in den Leitlinien für Trainer beschrieben ist.

Die Fähigkeiten wurden in drei Kategorien eingeteilt

Inklusive Fähigkeiten

Bei diesen Fähigkeiten geht es um den Wert von Inklusion.
Diese Fähigkeiten helfen zu verstehen:
Der Mensch ist das Wichtigste.
Und auch: Welche Rollen werden wertgeschätzt?
Was bedeutet es, ein aktiver Bürger zu sein?

 

 

Peer-zu-Peer Fähigkeiten

Bei diesen Fähigkeiten geht es darum,
wie wir uns mit anderen verständigen.
Wie wir auf Menschen reagieren.
Wie wir zeigen können, auch Gefühle der anderen zu verstehen, im Einzelgespräch oder in der Gruppe.

Praktische Fähigkeiten

Hier geht es um verschiedene Lebens-Erfahrungen.
Zum Beispiel: Wohnen, Rechte, Arbeit.
Wie hängen die eigenen Erfahrungen mit Inklusion zusammen? Was Peer-Unterstützer hier wissen,
hilft ihnen bei der Unterstützung anderer.