Projektaktivitäten

O

Projektaktivitäten

Activity_3Participants_of_a_workshop_talk_about_their_life_experiencesDas übergeordnete Ziel des Projekts TOPSIDE war es, gegenseitige Unterstützung und gegenseitigen Ausbildung als neue Komponente in der informellen Erwachsenenbildung für Menschen mit geistiger Behinderung zu entwickeln. Um dieses Ziel zu verwirklichen, hat TOPSIDE die Entwicklung und Erprobung eines Schulungsprogramm für erwachsene Peer-Unterstützer durchgeführt, die es Menschen mit geistiger Behinderung ermöglichen, sich informell zu schulen und zu unterstützen. Dieses Curriculum wurde von den führenden Organisationen von und für Menschen mit geistiger Behinderung in Europa anerkannt und stellt damit die Grundlage für einen gemeinsamen europäischen Ansatz in diesem Bereich dar.

Die Projektaktivitäten haben daher zum Ziel:Project_Activity_1

  • Das Entwickeln einer Bestandsaufnahme der Fähigkeiten, die für eine angemessene Peer-Unterstützung notwending sind, einschließlich z.B. Entscheidungsprozesse, die Fähigkeiten für den Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen etc.. Diese wird als Grundlage für die Ausbildung dienen.
  • Das Sammeln von Erfahrungen und Praktiken von Schulungen der Projektpartner zu den grundlegenden Fähigkeiten.
  • Das Entwickeln eines Entwurfs eines Ausbildungsplans für die erwachsenen Peer-Unterstützer zusammen mit einem methodischen Leitfaden für Ausbilder und Materialien für Peer-Unterstützer.
  • Das Testen des entwickelten Lehrplans, der Methoden und des Schulungsmaterials mit einem Team von zukünftigen Peer-Unterstützern während eines Halbjahreskurses.
  • Die Fertigstellung des Curriculums und der Schulungsunterlagen in jedem Projektland.
  • Die Entwicklung europäischen Transfermaterials, um diese innovative Trainingsmethode zu fördern.
  • Die Anerkennung des Curriculums zu erwerben von den führenden Behindertenorganisationen in mindestens 15 EU- und EFTA-Ländern.
  • Die Entwicklung von Möglichkeiten für die Anwendung der Ausbildung in anderen EU-Ländern und für eine offizielle Zertifizierung.
  • Die Präsentation der Lehrpläne und der Ausbildung auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene, um die Qualifikation als Peer-Unterstützer zu fördern

Project_Activity_2Ein Team qualifizierter Fachkräfte in der Erwachsenenbildung, aus dem Mainstream und spezialisiert auf Menschen mit geistiger Behinderung, gewährleistet die hohe Qualität der Projektaktivitäten und Ergebnisse.

Die neue “Funktion” der Peer-Unterstützer bietet nicht nur neue Ausbildungsmöglichkeiten für Menschen mit geistiger Behinderung, ihre Grundfertigkeiten zu stärken, sondern bietet auch eine neue Beschäftigung oder Freiwilligenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung, um ihre aktive Bürgerschaft durch die Anerkennung ihrer Qualifikationen zu verstärken .

Die geschulten TOPSIDE Peer-Unterstützer konnten daher ihre neuen Fähigkeiten in verschiedenen Einrichtungen verwenden: in Beratungsstellen für Menschen mit geistiger Behinderung, in Organisationen von (juristischen) Betreuern oder in Selbstvertretungsorganisationen um Unterstützung für andere Mitglieder dieser Organisation anzubieten.

Erwachsene mit geistiger Behinderung profitieren von der Ausbildung und Unterstützung durch ihre TOPSIDE Peers und hatten Zugang zu neuen Möglichkeiten der informellen Bildung, die ihre aktive Bürgerschaft und ihre Fähigkeiten verstärkt, in der Gesellschaft aufgenommen zu werden.

Menschen mit geistiger Behinderung waren an dem Projekt beteiligt, sowohl bei der Gestaltung der Aktivitäten als auch bei der Umsetzung. Die TOPSIDE Materialien für Peer-Unterstützer wurde mit ihnen und für sie erstellt, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen und um die informelle Schulungen zu unterstützen, die sie als Peer-Unterstützer durchführen werden. Das Team der Peer-Unterstützer wurde deshalb vollständig an dem gesamten Prozess der Erstellung, Prüfung und Bewertung der Schulungsunterlagen beteiligt.