Meine Rolle als Peer-Unterstützer verstehen

Was ist das Ziel der Übung?

Peer-Unterstützer verstehen, dass die Rollen (das Verständnis der Aufgaben) des Unterstützers und des Unterstützten geändert oder getauscht werden können, weil Menschen sich gegenseitig mit ihren verschiedenen Erfahrungen fördern können.

Welche Methode soll angewendet werden?

Diese Übung kann verwendet werden, wenn sich die Teilnehmer besser kennen.

Jede/r wählt drei Erfahrungen aus, die er/sie anderen anbieten kann. Z.B. Erfahrung mit unabhängigem Wohnen, mit einer ganz bestimmten Arbeit, mit der Behandlung im Krankenhaus, mit der Partnerschaft und so weiter. Der Lern-Begleiter hilft den Teilnehmern, etwas eher Ausgefallenes zu finden, das noch nicht thematisiert wurde. Alle zeichnen (mit Hilfe des Lern-Begleiters) ihre Erfahrungen auf ein Blatt Papier und legen es vor sich auf den Tisch. Jede/r versucht, mindestens 3 Erfahrungen von anderen zu nennen, die sie/ihn interessieren und die sie/er hören möchte.

Wichtige Ergebnisse bei der Zusammenfassung:

Jede und jeder ist nützlich. Menschen unterstützen sich gegenseitig. Die Rollen des Unterstützers und des Unterstützten können auch austauschbar sein.

Welches Material wird benötigt?

Papier, Schreibstifte oder kleine Bilder von Geschenken.

Tipps für die Trainer / zusätzliche Informationen

Anstatt Bilder auf Papier zu malen, können kleine Bilder von Geschenken verwendet werden. Wenn die Personen ihre Erfahrung benennen, erhalten sie für die wertvolle Erfahrung ein symbolisches Geschenk. Wenn die Teilnehmer sich später über ihre Erfahrungen austauschen, können sie die Geschenksymbole auch teilen, um konkret Geben und Empfangen zu demonstrieren.

Es ist wichtig, die Rollen zwischen Unterstützern und Unterstützten auszutauschen. Wenn ein Unterstützer jemandem gegenüber Überlegenheit zeigt, geben wir ihm/ihr die Gelegenheit, die Rolle zu wechseln. Er/sie kann jemanden um Rat fragen oder Hilfe erbitten.

20 Minuten

   

Leave a Reply